Presseinformation

 

28.05.2009  -  München

Freie Werkstätten gewinnen stetig Marktanteile, da sie als flexibler und preisgünstiger wahrgenommen werden

TNS Infratest: Vorbehalte gegenüber freien Werkstätten hinsichtlich Vertrauenswürdigkeit und Garantieanspruch

  Presseinformation als PDF

Im Wettbewerb zwischen Vertragswerkstätten und freien Werkstätten konnten letztere in den vergangenen Jahren kontinuierlich ihre Markanteile vergrößern. Sie werden von den Kunden vor allem als flexibler und preisgünstiger wahrgenommen. Geringer ist jedoch das Vertrauen der Kunden in die Kompetenz freier Werkstätten. Begründet wird dies unter anderem mit der fehlenden Spezialisierung auf Automarken und der Nicht-Verwendung von Original-Ersatzteilen durch freie Werkstätten. Dies sind Ergebnisse einer qualitativen Online-Studie der Automobilmarktforschung von TNS Infratest. Hierbei wurden in eigens konzipierten Online-Communities Themen rund um die Werkstatt diskutiert.

„Besonders interessant sind die mangelnde Informiertheit vieler Autofahrer und ihre daraus abgeleiteten Entscheidungen“, sagt Michael Dürr, Automobilmarktforscher bei TNS Infratest. So würden viele Autofahrer innerhalb der zweijährigen Gewährleistungsfrist ausschließlich ihre Vertragswerkstatt in Betracht ziehen, weil sie davon ausgingen, dass die Nutzung einer freien Werkstatt innerhalb dieser Frist zu einem Verlust des Gewährleistungs- oder auch Garantieanspruches führen würde.

„Um die genannten Wahrnehmungsbarrieren zu überwinden, sollten diese gezielt in der Kommunikation mit den Kunden thematisiert werden“, rät Dürr. „Freie Werkstätten haben eine gute Chance, gerade in den durch die Abwrackprämie boomenden Segmenten der Kleinst- und Kleinfahrzeuge, auch zu Neuwagenkäufern eine langfristig vertrauensvolle und letztendlich auch profitable Kundenbeziehung aufzubauen.“

Hintergrundinformationen
TNS Infratest Automotive hat in Deutschland eine qualitative Online-Studie zu verschiedenen Aspekten des Themas „Anforderungen an freie Werkstätten aus Kundensicht“ durchgeführt. So haben in der zitierten Online-Community im Januar diesen Jahres 75 Autofahrer als Teilnehmer diskutiert. Insbesondere die Verknüpfung von Online-Methodiken mit qualitativen Forschungsmethoden führte hierbei zu neuen Möglichkeiten und Erkenntnissen in der Marktforschung.

Zu TNS Infratest
TNS Infratest ist Mitglied der TNS Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London) und gehört damit zu einem der führenden Marktforschungs- und Beratungsunternehmen der Welt. Für seine Auftraggeber aus Automobil und Verkehr, Pharmamarkt, IT/(Tele-) Kommunikation und Neue Medien, Finanzforschung, Konsumgüter, sowie der Medien-, Politik- und Sozialforschung liefert TNS Infratest „Beratung durch Forschung“ und damit den innovativen Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit.

Kontakt und weitere Informationen:

Michael Dürr
t  +49 (0) 89 5600 1066
f  +49 (0) 89 5600 1180

e  michael.duerr@tns-infratest.com

 
 

PR Kontakt

Kontakt
Michael Knippelmeyer

Head of Public Relations

TNS Infratest
Stieghorster Str. 86-90
33605 Bielefeld

t+49 521 9257 687
f+49 521 9257 250

michael.knippelmeyer@tns-infratest.com

 
Kontakt
Beatrice Richert

PR Consultant

TNS Infratest
Stieghorster Str. 86-90
33605 Bielefeld

t+49 521 9257 659
f+49 521 9257 250

beatrice.richert@tns-infratest.com