Mobile Research

 

Die Gegenwart ist mobil

Viele Menschen können sich ein Leben ohne Smartphone oder Tablet nicht mehr vorstellen. Sie kommunizieren und kaufen via Mobile und bereits eine Mehrheit ist nicht mehr nur "always on", sondern durch die mobilen Devices "always connected".

Die Möglichkeiten der mobilen Kommunikation verändern aber nicht nur unser Leben, sondern beeinflussen immer stärker auch die Marktforschung.

Für uns hat das Thema Mobile daher zwei Seiten: Zum einen beschäftigen wir uns mit dem neuen Konsumenten – dem Connected Consumer – als Forschungsgegenstand und zum anderen mit dem neuen Befragten, dem Connected Respondent.

 
Connected Consumer

Connected Consumer – der neue Konsument

Marken müssen wissen, was im (mobilen) Internet passiert, warum, wie, wo und wann sich Konsumenten online bewegen.

Die Verbreitung mobiler Endgeräte wächst stetig. Damit nimmt auch ihre Relevanz für das Marketing zu. Die Marken­kommunikation über mobile Geräte eröffnet dabei neue Chancen für die Unternehmen und ermöglicht den direkten Kontakt zur Zielgruppe. Die Präsenz im (mobilen) Internet für Marken ist nicht mehr eine Frage des Ob, sondern nur noch des Wie.

Aktuell können Sie bei Kantar TNS Daten zu Mobile aus zwei Quellen beziehen:

  • Mobile Club:
    Die nationale Premium Mehrbezieher-Studie für den Deutschen Markt  ... mehr
  • Connected Life:
    Die Internationale Benchmark-Studie von Kantar TNS, die die 90% der weltweiten Online-Bevölkerung repräsentiert.  ... mehr
 
Connected Respondent

Connected Respondent – der neue Befragte

Das geänderte Verhalten der Konsumenten erfordert neue Methoden der Datenerhebung

Die unter 30-Jährigen nutzen ihr Smartphone heute für Instant-Messenger wie Whats App, soziale Netzwerke, Surfen im Internet und E-Mail. Nur noch rund 25 Prozent der jungen User telefonieren täglich mobil – sogar die Kalenderfunktion des Smartphones ist gefragter. Das führt dazu, dass eine bestimmte Zielgruppe, die sogenannten Mobile Onlys, schon heute bei telefonischen Befragungen nicht mehr per Festnetz erreichbar ist. Um bei CATI-Befragungen die Repräsentativität der Erhebung zu gewährleisten, sind zum Teil sogenannte Dual Frame-Stichproben erforderlich, bei denen Festnetznummern um Mobilfunknummern ergänzt werden.

Und auch "normale" Online-Befragungen werden heute schon von rund 20 Prozent der Befragten in Deutschland auf einem mobilen Device beantwortet, Tendenz steigend. Die mobile Optimierung von Online-Fragebögen wird dadurch vom "Nice-to-" zum "Must-have".

Außerdem bietet Mobile aber auch neue Möglichkeiten. Befragungen mithilfe von Smartphone Apps gehören mittlerweile zum Standard Repertoire von Kantar TNS. Der Kantar TNS Panelpartner Lightspeed Research hat bereits mehrere Tausend Panelisten, die die "MySurvey" App auf ihre Smartphones geladen haben und für App basierte Befragungen zur Verfügung stehen. App-Befragungen sind immer dann spannend, wenn es um Datenerhebung im "moment-of-truth", also sehr nah an einer Entscheidungssituation geht oder wenn der Forschungsgegenstand und die Zielgruppe sehr Mobile-affin sind.

Ein Beispiel für eine App-Befragung zum Thema mPayment finden Sie in der Pressemitteilung vom 02.06.2014: mPayment für Smartphone-Nutzer zwar relevant, Technologien dafür aber kaum bekannt und undurchsichtig

All diese Entwicklungen haben Folgen für unser Mobile-Portfolio: Wir beschäftigen uns intensiv mit den Trends und Nutzungsmustern und leiten daraus die Grundlagen für erfolgreiche mobile Strategien für unsere Auftraggeber ab.

 
 

Kontakt

Kontakt
Walter Freese

t +49 (0)521 9257-690
Anfrage senden



 

Dieses Video zeigt, wie Online-Befragungen optimal für alle stationären und mobilen Devices erstellt werden können, um die beste Datenqualität zu erzielen.

 

Presseinformationen

16.10.2017  -  München
Connected Life 2018: Marken erfüllen die Erwartungen der vernetzten Konsumenten nicht – das Misstrauen steigt

11.10.2016  -  London/München
Connected Life 2016: Immer mehr ‚Insta-Grans‘ in sozialen Netzwerken unterwegs

28.09.2016  -  München
Connected Life 2016: Verbraucher sind genervt von zu viel Online-Werbung

... weitere Presseinformationen

 

Autorenbeiträge

Customer Journey: Wer braucht einen Touchpoint-Manager?
Sabine Hedewig-Mohr, Horizont, Oktober 2017

Markendynamik neu definiert: Mit dem ConversionModel Wachstumspotenziale entdecken und realisieren
Niels Neudecker, Peter Ludwig und Britta Richter, Handbuch Markenführung - Springer Verlag, Juli 2017

Kundenzufriedenheit bei internationaler Fluglinie steigern - Praxis Cases Kundenbetreuung
Melanie Arens, BVDW Leitfaden Social Media Monitoring, Juni 2017

... weitere Autorenbeiträge