bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets 2017“ mit Sonderteil
„Digital Marketing Leadership im B2B“

 

Jährliche Befragung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) zur Budgetverteilung in Marketing und Kommunikation von B2B-Unternehmen

bvik Studie

Die Befragung startet am 10.10.2017 und geht bis einschließlich 01.12.2017.

Interessierte können sich bereits jetzt für die Teilnahme registrieren:Für die Teilnahme registrieren

Marketing-Entscheider stehen Jahr für Jahr vor der schwierigen Aufgabe, das zur Verfügung stehende Budget sinnvoll auf die erfolgversprechendsten Medien und Kanäle zu verteilen.

Um in dieser Situation eine Orientierungs- und Entscheidungsgrundlage zu schaffen und wertvolle Benchmarkdaten für Budgetverhandlungen und Leistungsmessung zu liefern, führt der Bundesverband Industrie Kommunikation (bvik) jährlich eine Befragung von Marketing-Verantwortlichen in Industrieunternehmen ab einer Größe von 50 Mitarbeitern durch.

Alle Teilnehmer der Befragung erhalten kostenfrei die detaillierten Ergebnisse, so dass sie direkte Benchmarks für ihr eigenes Unternehmen erhalten.

Die Studie findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt. Marktforschungspartner ist Kantar TNS. Prof. Dr. Carsten Baumgarth von der HWR Berlin unterstützt den bvik bei der wissenschaftlichen Auswertung der Studie.

Im jährlich wechselnden Sonderteil der Studie wird in diesem Jahr das hochaktuelle Thema „Digital Marketing Leadership im B2B“ untersucht. Dabei soll eruiert werden, wie digital Marketing-Organisationen im B2B-Umfeld heute schon agieren und wo ggf. Schwächen und Barrieren existieren.

Die bvik-Studie ist die einzige Befragung dieser Art, die sich explizit an Marketing-Entscheider in B2B-Unternehmen richtet und zeichnet mit rund 90 Prozent Marketingverantwortlichen unter den Befragten ein realistisches Bild des Marketing in deutschen B2B-Unternehmen.

 

Kontakt

Kontakt
André Petras

t +49 (0)521 9257-349
Anfrage senden



 

Informationen